Kommentare: 9
  • #9

    Manuela W (Freitag, 21 April 2017 20:41)

    Ich bin sehr froh, das es Karin gibt, und dass ich sie gefunden habe.
    Mein Sohn Florian, hatte Probleme bei der Konzentration und Lernschwierigkeiten. Lesen und Deutsch allgemein war sehr schwierig für ihn. Die Prüfungssangst quälte ihn auch, die ganz verschwunden ist.
    Jetzt hat sich einiges zum Guten bei Flo geändert. Die Schulnoten werden schon viel besser. Lernen allgemein ist nicht mehr so schwierig. Florian fühlt sich jetzt sicherer , ist gelassener und nicht mehr so gestresst. Vielen Dank an Karin

  • #8

    Niko (Dienstag, 10 Mai 2016 13:39)

    Wollte mal liebe Grüße hier lassen und mitteilen das ich Ihre Webseite gut finde. Macht weiter so!

  • #7

    Tina G. (Freitag, 05 Februar 2016 21:46)

    Karin konnte uns schon bei den verschiedensten Problemen helfen.
    Bei mir persönlich ging es mehr ums Seelische Wohl. Sie hat mir sehr dabei geholfen meine eigenen Gefühle und Gedanken besser einzuordnen und neu zu strukturieren.

    Auch das Geburtstrauma bei Jonas (meinem Erstgeborenem) und mir hat sie gut aufgelöst.

    Jonas litt schon seit längerem an "Schwindel" im Kopf. Im Krankenhaus konnten sie nichts finden, es blieb der Verdacht auf Migräne übrig. Dank Karin ist der "Schwindel" nur mehr sehr selten und abgeschwächt.

    Karin, danke dass du mich und meine Familie bei allen möglichen Themen gut begleitest.

  • #6

    Monika K. (Samstag, 30 Mai 2015 11:11)

    Meine Tochter ist Legasthenikerin und hatte Konzentrationsschwierigkeiten. Sie konnte sich Vokabel nicht merken.

    Seitdem sie die kinesiologischen Übungen macht, haben sich ihre Leistungen in der Schule deutlich verbessert.

  • #5

    Monika H. (Freitag, 01 Mai 2015 15:11)


    Mein Sohn hatte Probleme beim Rechnen und mit der Konzentration. Er fühlte sich einfach nicht gut, weil er fand, dass er ein schlechter Schüler sei. Diese Zeit war auch mit vielen Tränen verbunden. Weil ich wusste, dass es nicht an dem lag, dass er nicht rechnen wollte, nutzten auch sämtliche Nachhilfestunden nichts.

    Mein Sohn machte die Übungen regelmäßig. Seither hat sich alles zum Positiven geändert. Mein Sohn geht jetzt wieder mit viel Freude und Eifer in die Schule und es fällt ihm alles wesentlich leichter.
    Er ist einfach wieder glücklich. Die Angst vor Mathematik ist weg. Er weiß jetzt, dass er es schaffen kann und glaubt wieder an sich selbst. DANKE!

  • #4

    Michaela H. (Freitag, 01 Mai 2015 15:10)

    Mein Sohn hatte massive Probleme in der Schule. Immer wieder hörte ich von Seiten der Lehrerin, dass mein Sohn mit seinen Gedanken wo anders ist und dem Unterricht nicht konzentriert folgen kann. Außerdem hatte er Schwierigkeiten beim Lesen und beim Zusammenlauten von Buchstaben.

    Nach einigen Monaten verbesserten sich das Lesen und die Konzentration.

  • #3

    Birgit E. (Freitag, 01 Mai 2015 15:09)

    Ich kam zu Karin Weixler, weil meine Tochter Probleme beim Schreiben und Rechnen und ständig Kopfschmerzen hatte. Mein Sohn hatte ebenfalls Rechtschreibschwierigkeiten und Konzentrationsprobleme.

    Jetzt kann sich meine Tochter länger konzentrieren und ihre Kopfschmerzen sind deutlich weniger geworden. Mein Sohn hat bei einem Konzentrationstest überdurchschnittlich gut abgeschnitten.

  • #2

    Maria R. (Freitag, 01 Mai 2015 15:08)

    Ich nahm für meinen Sohn kinesiologische Hilfe in Anspruch, weil er Probleme mit der Rechtschreibung hatte und es ihm schwer fiel sich zu konzentrieren. Zudem hatte er häufig Kopfschmerzen.

    Seitdem mein Sohn die kinesiologischen Übungen macht, kann er sich besser konzentrieren, die Rechtschreibung verbesserte sich und er hat fast keine Kopfschmerzen mehr. Es verbesserte sich die Allgemeinsituation in der Schule.

  • #1

    Gabriele R (Samstag, 18 April 2015 12:04)

    Ich habe bei Karin Weixler kinesiologische Hilfe in Anspruch genommen, weil mein Sohn Konzentrationsprobleme und ständige Kopfschmerzen hatte. Nach einigen Wochen verbesserten sich die Konzentration und Rechtschreibung und die Kopfschmerzen minimierten sich.