Wie ich arbeite:

 

1. Sitzung:

Detaillierte Befragung zu den schulischen Problemen. Erstellung eines Gehirnorganisationsprofils. Aus diesem lässt sich erkennen, wo die Schwächen und Stärken des Kindes liegen. Ermittlung der Blockade im Gehirn mittels kinesiologischen Testverfahrens.

 

Individuelle Zusammenstellung von Gehirnintegrationsübungen. Der Schüler wendet diese Übungen täglich für einige Minuten über einen längeren Zeitraum zuhause an.

 


 

 

 

 

2. Sitzung:

Kinesiologische Balancetechniken für die Erhöhung der Gehirnenergie. Energetische Austestung von Nährstoffen für das Gehirn. Aufbauende Gehirnintegrationsübungen für zuhause.

 

Die Anzahl und der zeitliche Abstand zwischen den Folgesitzungen wird individuell und mit Absprache der Eltern auf das Kind abgestimmt.

 

 

 

 


 

 

 


 Gedanken:


Ich denke, dass unsere Aufmerksamkeit dahin gehen sollte, die Vollkommenheit und Einzigartigkeit des Kinder zu sehen, zu erkennen und zu fördern. Die Kinesiologie bietet wertvolle Unterstützung um in diesem Schulsystem bestehen zu können. Wichtiger ist allerdings der Funke, der in jedem Menschen steckt. Richten wir die Aufmerksamkeit nicht auf das Defizit, sondern auf die Begabung, die in jedem Menschen natürlicherweise angesiedelt ist, machen wir aus unseren Kindern glückliche Erwachsene, die ihre Begabungen selbstbewusst leben